Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Archiv Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Archiv Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Archiv Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Archiv

Anabasis Reisen
9020 Klagenfurt, Linsengasse 60
Geschäftsstelle bei Casa Viva:
9020 Klagenfurt, Alter Platz 22
Tel. +43 463 51 60 28
E-Mail: info@anabasis.at

Bilder und Meinungen – Archiv

„Vielen Dank für diese großartige Reise nach Serbien!“

Dr.Helga Sulzenbacher und Dr.Walter Brugger, Wien

Die Teilnehmer der Serbienreise  waren begeistert vom großen kulturhistorischen Schatz, den dieses alte Land an der Schnittstelle 
zwischen Orient und Okzident birgt. Neben den großartigen Fresken der Klöster der Raska-Schule waren auch Ravanica sowie die 
Donaufestung Golubac von nachhaltigem Eindruck. Als außerordentliche Überraschung entpuppte sich Belgrad: eine vitale, einladende 
Stadt, die viel mehr Beachtung verdient. Und einer der schönsten und angenehmsten  Aspekte der Reise waren die freundlichen, 
offenherzigen, sympathischen Menschen, die den allgemein verbreiteten Serbien-Klischees heftig und kontrastreich widersprochen 
haben und den Anabasisten mit  großer Gastfreundschaft und einer Ehrlichkeit begegnet sind, der man nur mehr selten begegnen kann. 
Anabasis dankt Dr.Walter Brugger und Dr.Helga Sulzenbacher für diese Fotos, die einen kleinen Eindruck von den 
phantastischen byzantinischen Fresken von Sopocani vermitteln und die Gruppe im Gespräch mit Pater Eusebius zeigen:

Sopocani

Eines der schönsten Bildnisse der byzantinischen Freskenmalerei: der Apostel Philippus in Sopocani

Sopocani

Sopocani

Anabasis

Humor und viel Interesse prägten  auch die Anabasis-Reise nach  Zagreb und zur k.k. Militärgrenze 6.-8.6.2008. Frau Dr.Monika 
Worlicek aus Ternitz hat mit Engagement einige Augenblicke mit Ihrer Kamera festgehalten. Anabasis bedankt sich dafür. Hier 
ein paar Schnappschüsse von der harmonischen Reise:

Zagreb

Zagreb

Zagreb

Anabasis

„Danke für die informative Reise nach Lemberg und Czernowitz,  in eine Gegend, die ich auf mich gestellt wohl kaum 
besucht hätte. Eine super Gruppe. …Mich hat es sehr bewegt, denn ich fühle mich in gewissem Sinne als "Altösterreicher" und ich 
finde, dass unsere Vorfahren dort nicht so schlechte Arbeit gemacht haben, wenngleich sie sich vielleicht aus Amtsverdrossenheit 
oder -müdigkeit den einen oder anderen Jux erlaubt haben...... Großartig die Darlegung der Diaspora mit den unterschiedlichen 
Entwicklungen in Ost und Nord nach der Vertreibung von 1492.  Toll war auch die kirchengeschichtliche Erläuterung der 
Entwicklung von Ostrom und Westrom. Danke! Ich wähnte mich im Unterricht eines excellenten Geschichtsprofessors im 
Gymnasium. …Und wenn Du nächstes Jahr die Estremadura oder Nordspanien im Programm hättest, würde ich gerne teilnehmen. 
Mit vorzüglicher Hochachtung "

Dr.Josef Glasl, Hollabrunn

„Die Teilnehmer der Mähren-Reise 31.5.-1.6. waren begeistert – wir haben ausschließlich positive Rückmeldungen, auch schon heute 
Vormittag extra per Mail, erhalten und möchten uns deshalb ganz besonders bei Ihnen bedanken. ….die Reise war ein Genuss und das 
Programm mit all seinen Facetten und Details ein Erlebnis der besonderen Art – ich freue mich sehr, dass ich dies ein zweites Mal, nach 
Venedig, erleben durfte. Vielen herzlichen Dank.“

Mag. Petra Schrei, L.S.Z Consulting,  Wien

„Für die ausgezeichnete Organisation, das hervorragende Klima in der Reisegruppe und die tiefgehenden und beinahe allumfassenden 
Erklärungen zu den diversen Sehenswürdigkeiten während unserer Reise ins südliche Mähren, herzlichen Dank!

D.I.Alois Forstner-Billau, m.p., Wien

„Meine Tochter und ich waren von der Route durch Südmähren und von Ihrer Art, Wissen zu vermitteln, sehr beeindruckt. Herzlichen 
Dank für diese großartige Möglichkeit - auch im Namen meiner Tochter.“

Johann Doppelbauer, Linz

„Mittelasien - ein buntes Steinchen im weit reichenden Mosaik der Angebotspalette von Anabasis, hat sich als glänzender Edelstein 
entpuppt.  Das alles hat  Rolf Olschewski uns mit viel Verständnis, Einfühlungsvermögen, Humor und bester Organisation nahe bringen 
können. Es war ein großes Erlebnis mit vielen neuen Eindrücken und Erkenntnissen.  Herzlichen Dank dafür ...... und weiter so!“

D.I. Heinz und Dr.Heliane Sutter, Graz

Die Anabasis-Reise entlang der Seidenstraße von Kasachstan über Usbekistan nach Turkmenistan war voller bunter Eindrücke, 
wie die folgenden Bilder von D.I.Heinz Sutter

Usbekistan

Usbekistan

Usbekistan

Usbekistan

Usbekistan

Anabasis

„… sehr glücklich und dankbar bin ich gestern von der Georgienreise nach Hause gekommen, beladen mit tausenden neuer 
und unvergesslicher  Eindrücke. Es liegt mir sehr am Herzen, Ihnen persönlich meinen aufrichtigen Dank für die ausgezeichnete 
Führung abzustatten. Ich bin tief beeindruckt durch Ihr enormes Wissen, das Sie in überzeugender Art an die  Mitreisenden weitergeben. 
In diesen Tagen habe ich  durch Sie mein Wissen erweitern können, was ich sehr schätze. Täglich habe ich mir die Frage gestellt: 
hat die armenische Architektur die georgische befruchtet, oder ist die armenische aus der georgischen hervorgegangen. Mit 
nochmaligem Dank grüsse ich Sie herzlich.“

Peter-Martin Gmür, Will, Schweiz

Die Reise nach Georgien 21.5.-26.5.2008 eröffnete viele unbekannte Perspektiven und alte Kulturstränge zwischen Orient und 
Zentralasien, Osteuropa und der Mediterranée. Die Teilnehmer der Reise lernten die Bergjuden des Kaukasus ebenso kennen, wie 
die Sephardim und Ashkenazim-Traditionen. Die großartige Baukunst des mittelalterlichen Georgiens fand ebenso Bewunderung und 
Verständnis, wie die Zeugen des frühen Christentums im Kaukasus, die einmalige und bedrohte Altstadt von Tiflis oder die 
atemberaubende, vielfältige Landschaft. Hier einige Bilder der Anabasis-Reisegruppe bei Besichtigungen in der weltberühmten Akademie 
von Gelati, einem Hort mittelalterlicher Gelehrsamkeit, der -inspiriert von den Medresen des Kalifats- das antike Erbe pflegte, nach 
der anstrengenden Besichtigung der Felsklöster von David Gareja und in der  idyllischen, wenn auch sehr touristischen Kleinstadt 
Signaghi, deren Straßen von bemerkenswerten Skulpturen geschmückt sind.

Georgien

Georgien

Georgien

Georgien

Anabasis

 „…ein Bild zur Erinnerung an unsere schöne und interessante Fahrt auf den Spuren von Ernest Hemingway…“
Univ. Prof. em. Dr. Rudolf und Christa Neuhäuser, Villach
„Ich möchte mich hiermit nochmals ganz herzlich für die wunderbare Reise auf den Spuren von Ernest Hemingway am 
vergangenen Wochenende bedanken. Es war ein besonderes Erlebnis die wunderbare Landschaft, die umwerfenden Villen, die 
packenden historischen Hintergründe und natürlich auch die kulinarischen Genüsse erleben zu dürfen. Ich habe viel Neues gehört 
und gelernt. Nochmals vielen Dank."

Mag. Michaela Riedl, Wien

 „Während Sie schon wieder in fernen Landen verweilen, erinnern wir uns noch einmal an die gelungene Kurzreise nach Triest, das  
zwar bekannt und schon mehrmals bereist wurde, allerdings von Ihnen in besonderer Art vorgestellt wurde. Hätten wir dies auf unserer 
10.Reise mit Anabasis von Ihnen nicht erwarten dürfen, wären wir nicht mitgereist! Jedenfalls hat uns der Spontanentschluss nicht gereut. 
Bemerkenswert zu neuem Wissen waren auch wieder die kulinarischen Beilagen und vor allem die reichliche Auswahl der „collionischen“ 
Weine, die ihre Wirkung nicht verfehlten!“

Dr.Irmgard und Dr.Hanspeter Swoboda, Salzburg

„Vielen, vielen Dank für die so lehrreiche Reise nach Slowenien und Kroatien! Es war toll - wir haben es in jeder Hinsicht genossen! 
Anbei schicke ich Dir ein Foto jenes Grabsteins des Johannes Josephus S.R.I. Graf von Herberstein, der Dich so sehr interessierte ...“

Herberstein Grabplatte

Dr.Helga Sulzenbacher und  Dr.Walter Brugger, Wien 

„Sie haben uns in Kroatien wieder brillante, verständliche Zusammenfassungen genießen lassen! Beste Grüße“.

Dr.Gerhard Eckhart, Wien

 „ein herzliches Dankeschön für Ihre beeindruckende Organisation und Reisebegleitung nach Varazdin/ Zagreb letztes Wochenende!“

Anneliese Eibl, Wien

 „Herzlichen Dank nochmals für die hochinteressante Veneto-Tour auf den Spuren Hemingways am 
Wochenende!"

Dr.Elisabeth Büttner, Wien

„Ich möchte mich hiermit nochmals ganz herzlich für die wunderbare Reise auf den Spuren Hemingways am vergangenen Wochenende 
bedanken. Es war ein besonderes Erlebnis die wunderbare Landschaft, die umwerfenden Villen, die packenden historischen Hintergründe 
und natürlich auch die kulinarischen Genüsse erleben zu dürfen. Ich habe viel Neues gehört und gelernt. Nochmals vielen Dank.“

Mag.Michaela Riedl, Wien

„Wir möchten uns für die  Reise auf Hemingway´s Spuren herzlichst bedanken und nochmals betonen, das uns diese Kurzreise sehr gefiel. 
Besonders das Hotel und hier wiederum unsere Suite verdienen ein Extralob, aber was diese Reise überhaupt "reisenswert" macht, sind 
Ihre profunden Kenntnisse dieser Region und ihr Zugang zu den sehenswerten Villen mit ihren interessanten Bewohnern. Vielen Dank 
für alles und liebe Grüße“

Ingeborg und Dr. Wilfried Baumer, Klagenfurt

„Immer auf der Suche nach dem Besonderen, hat mich die Reise "In Love  and War" sehr beeindruckt: Die umfassenden Informationen, 
gepaart mit der stilvollen Logis und nicht zuletzt die lukullischen Genüsse haben  diese Reise zu einem perfekten Ganzen  gemacht. 
Das weckt natürlich das Bedürfnis, ein weiteres  "Mosaiksteinchen" Italiens kennen zu lernen und möchte ich mich hiermit  für die Reise 
nach Venedig, 22. und 23. November 2008,  anmelden.“

Reinhilde Fröschl, Wien