Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Archiv Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Archiv Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Archiv Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Archiv

Anabasis Reisen
9020 Klagenfurt, Linsengasse 60
Geschäftsstelle bei Casa Viva:
9020 Klagenfurt, Alter Platz 22
Tel. +43 463 51 60 28
E-Mail: info@anabasis.at

Bilder und Meinungen – Archiv

"Vielen Dank nochmals für Ihre ausgezeichnete Leitung der Friaul-Reise"

Univ.Prof. Dr.Dennis Mueller, Wien

Viele Anabasisten dokumentieren mit ihren Kameras aufmerksam und detailliert. Wir danken Mag.Helmut Bilewicz und Dr.Maria Kühberger für dieses 
Foto, das eine Kachel vor einer Kirche in Granada zeigt. Welch ein weiser und vom Leben gezeichneter Text. Vor der Kachel saß ein Blinder am Boden. Die Übersetzung des Textes lautet: "Gib Almosen, Frau, denn nichts gibt es im Leben wie die Pein blind zu sein in Granada" "...  dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen!" 
Mag.Helmut Bilewicz und Dr.Maria Kühberger, Innsbruck

Granada

Anabasis

„Sehr geehrter Herr Dr. Grothaus, 
…wir möchten uns noch bei Ihnen für die Durchführung und Ihre persönliche Reisebegleitung der Andalusien-Reise recht herzlich bedanken. Es war ein besonderer Genuss mit vielen neuen und interessanten Eindrücken. Nochmals vielen Dank! Mit freundlichen Grüßen“

Gerhard Bächer, Dillingen, BRD

Welch fröhlicher und harmonischer Geist auf Anabasis Reisen wehen kann, kommt auch bei diesem spontanen Foto zum Ausdruck, um das uns Elena Bolzicco von Pro Loco Buttrio gebeten hat. Die Gruppe versammelte sich vor der prachtvollen Fassade der Villa Toppo Florio in Buttrio. Anabasis dankt Elena für Ihr rührendes Bemühen. Sie hat der Anabasis/Presse-Club-Gruppe viele Pforten geöffnet, Buttrio ist in allerbester Erinnerung!

Buttrio

Anabasis

"Lieber Herr Dr. Grothaus, 
...bin noch nicht im schulischen Alltag zurück, denn die Bilder aus Andalusien wirken großartig und "isabellinisch " nach. Herzlichen Dank für die wunderbare Welt, in die ich eintauchte".

Mag.Gerhild Pirtscher, Ferlach

"Lieber Max,
nochmals vielen herzlichen Dank für die wunderbare Reise durch Andalusien – wir werden sehr lange davon zehren ....
Liebe Grüße auch von Margit an Daniela"

Mag.Helmut Röhle, Wels und Wien

"Lieber Herr Dr. Grothaus:  
Ich wollte mich bedanken für die so interessante Reiseführung ihrerseits.  Mit dem "Horcherl" war ich immer mit dabei... Gerne werde ich wieder Ihre weiteren Reiseangebote ins Auge fassen, den Norden Spaniens vielleicht. .....Nochmals herzlichen Dank für Ihre vielen Bemühungen um mich und meine Mitreisenden.  Ich habe mich sehr wohl gefühlt, und rasten kann ich jetzt daheim, resp. die vielen Eindrücke und Fotos verarbeiten. Mit freundlichem Gruß"

Helga Raab, Wien

Welch gute Laune trotz kühlerer Temperaturen auf den Anabasis Reisen vorherrscht, zeigt dieses Bild von Prof.Dr.Ingrid Stüfler, das Anabasisten der ersten Stunde vor einem blühenden Mandelbaum in Ronda zeigt: Waltraud und Dieter Jazbinsek freuen sich mit Dr.Karl Hans Steiner und Dr.Maximilian Grothaus auf einem morgendlichen Spaziergang in den Tajo, der Schlucht, die Rondas einmalige Lage prägt. Anabasis dankt Frau Dr.Stüfler für dieses Bild.

Ronda

Anabasis

Immer wieder gibt Anabasis Studenten, die sich für besondere Reisemodule interessieren, kostenlos mitzureisen. Auf der Reise "Konkubinen und Orientalen, Armenier und Juden, Griechen und Protestanten, mondäne Kaufleute und die Fäden des Fernhandels, maritime Abenteuer, grandioses Mäzenatentum und verborgene Mystik zwischen Orient und Okzident: die glanzvolle multikulturelle Metropole in der Lagune - auf verborgenen Wegen durch Venedig", vom 25.1. bis 27.1.2013, war Karolina Bernard, eine Studentin aus Nordpolen, die in Wien internationale Beziehungen studiert und für die Chopin Gesellschaft tätig ist, mit uns. Wir freuen uns, daß wir Ihr Venedig auf eine ganz und gar ungewöhnliche Weise eröffnen konnten.

Anabasis

"Sehr geehrter Herr Dr. Grothaus! 
Ich möchte mich für die gegebene Möglichkeit mit Ihrer Gruppe nach Venedig zu fahren, recht herzlich bedanken. Ihre ausführlichen historisch-kulturelle Erzählungen fand ich mehr als interessant. Noch einmal herzlichen Dank! Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen,"

Karolina Bernard, Internationale Chopin-Gesellschaft in Wien

Manche Schnappschüsse erzählen mehr als 1000 Worte.  Ein Thai-Mädchen hat die Anabasis Gruppe auf eine besondere Weise begrüßt! Wir danken Frau Johanna Nojer aus Modena, die sich schon auf vielen Reisen als aufmerksame und humorvolle Dokumentatorin und exzellente Fotographin erwiesen hat, für dieses emotionale und liebe Bild! Es zeigt, daß es auf Reisen auch jede Menge herzlicher Kulturkontakte ohne Konflikte geben kann - ganz im Sinne von Anabasis Reisen!

Thai-Mädchen

Anabasis

"Danke für die schöne Reise nach Thailand!"

DI.Erik und Monika Riedel, Wien

"Lieber Herr Dr. Grothaus,
nach der vorzüglichen Venedig Reise, nochmals mein Kompliment, möchte ich mich für die Dalmatien Reise 18.04. - 21.04.13 anmelden."

Franz Norbert Beyer, Salzburg

Sehr geehrter Herr Dr. Grothaus!
Vielen dank für die außergewöhnlich interessante Venedigreise!

Elisabeth Grabo, St.Pölten

Lieber Max!
Wir sind gut in Wien angekommen mit einer Fülle von neuen Eindrücken von Venedig. Vielen, vielen Dank!
Deine wie immer begeisterten Reisegefährten"

Univ.Prof.DI.DDDr.Peter Landesmann, Wien

"Sehr geehrter Herr Dr. Grothaus!
Nochmals Gratulation zu dem ungemein spannende, weiten Bogen der norditalienischen Genüsse. Ich habe es gar nicht gewagt, alle Details meiner Frau zu erzählen, der Schmerz wäre zu groß gewesen. Einzig und alleine die reichliche " Beute" war ein gewisser Trost. .....Wir hatten gestern Linguine von Jacoponi Claudio mit weißer, slowenischer Trüffel! Diese ist im Geschmack vielleicht nicht ganz so intensiv wie die Verwandtschaft aus dem Piemont oder aus Umbrien, aber es war trotzdem ein Feuerwerk! Dazu ein Malvasia von Sancin : Evviva il Sapore!!!! Herzliche Grüße"

Dr.Max Stiglbauer, Wiener Neustadt

"Lieber Max!
Du hast uns diesmal in beeindruckender Weise die Kulturbrücke  zwischen Altösterreich und der Serenissima mit vielen auflockernden geschichtlichen Erklärungen gezeigt. Unter den vielen Höhepunkten haben wir uns nach dem etwas dunklen, spätgotischen Freskenzyklus der Kirche Maria im Fels auf dem Friedhof von Beram entsprechend gefürchtet, als Du uns anschließend zum Eingang von Dantes Hölle in Pazin führtest. Zum Glück sind wir danach bei „panna cotta al tartufo“ wieder im kulinarischen „paradiso“ angelangt. Herzliche Grüße und vielen Dank für dieses wunderbar inszenierte Wochenende"

Dr.Eckhart und Dr.Christiane Höfferer, Spittal

"Sehr geehrter Herr Dr. Grothaus,
bezugnehmend auf unsere Zypernreise unter Ihrer Führung möchten wir uns für dieses unvergessliche Erlebnis recht herzlich bedanken. Wir haben schon manche Reisen/Exkursionen - auch universitärer Organisation - mitgemacht aber kaum einmal derart umfassende historisch-kulturelle Darlegungen erfahren. Wenn es unsere Gesundheit erlaubt, werden wir gerne wieder mit Ihnen reisen. Mit Dank und herzlichem Tirolergruß, Ihre Ciresas"

DDr.Maximilian und Dr.Reingard Ciresa, Schwaz

Servus Max!
Vorab einmal danke für Deine Bemühungen in Istrien. Die Reise war wieder ein Erlebnis.
Auf Sardinien freuen wir uns auch schon sehr. Liebe Grüße - auch an Daniela!"

Ing.Robert Leitner, Rohrbach-Steinberg

Frau Mag.Helga Gebauer-Littolff beobachtet genau und dokumentiert mit ihrem Fotoapparat immer wieder Ungewöhnliches - wie diese fünf Fotos in einer Moschee in Nordzypern zeigen: Ein frommer Sunnit, der seinen beiden Junioren durch Vorbildwirkung die Gebetshaltungen beizubringen versucht. Es war herrlich zu sehen, wie der kleinere der beiden zunächst reichlich lustlos zur Sache ging, sich dann aber in den Ritus einfügte. Wir danken Frau Mag.Gebauer-Littolff für diese Fotos, die mehr über religiöse Erziehung aussagen, als so mancher Essay.

 

Gebet

Gebet

Gebet

Anabasis