Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Archiv Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Archiv Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Archiv Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Archiv

Anabasis Reisen
9020 Klagenfurt, Linsengasse 60
Geschäftsstelle bei Casa Viva:
9020 Klagenfurt, Alter Platz 22
Tel. +43 463 51 60 28
E-Mail: info@anabasis.at

Bilder und Meinungen – Archiv

"Lieber Max, 
bin zwar schon vor einer Stunde gut zu Hause angekommen, stehe aber noch immer unter dem Eindruck der vielfältigen Erlebnisse dieser wunderbaren Konzertreise!!! Und dabei war das eigentlich gar nicht so selbst-verständlich für mich heute. Du musst wissen, dass ich gestern Abend erst von einem einwöchigen Urlaub in Opatija nach Hause gekommen bin und nur ein paar Stunden Schlaf hatte, um mich heute früh wieder auf den Weg nach Friaul zu machen. Hatte also ein bisschen Bedenken, ob ich diese Reise wohl so richtig geniessen werde können. Aber meine Bedenken waren ganz umsonst. Konnte mich schon Deiner engagierten und einfühlsamen Einführung nicht entziehen und noch weniger den musikalischen Höhepunkten, die Du für uns ausgesucht hast! Ein bisserl frische Luft schnappen - dazwischen - war allerdings nötig...... Danke für diese ganz wunderbare Konzertreise, die einen wirklich tollen Abschluss meines Urlaubes gebildet hat! Liebe Grüße"

Dr.Waltraud Salomon, Klagenfurt

"In less than 100 words: Danke für die 1000 widersprüchlichen Bilder, die Erfahrungen  und die neuen Erkenntnisse über dieses Land voller Gegensätze, Probleme und Schönheit. Ihrer lieben Frau Daniela sage ich ein herzliches Danke schön für ihre freundliche Fürsorge.
Ihrem Slogan “Reisen ist Bildung” möchte ich hinzufügen “und immer eine bereichernde Erfahrung”. Herzliche Grüße"

Ulrike Hecker, München

"Die Reise nach Serbien habe ich  s e h r genossen. Du hast wieder einmal (was gerade in diesem Raum so wichtig ist) Mythos und wissenschaftlich belegte Fakten gegenübergestellt. Ich wollte, das würden mehr Menschen begreifen – es wird aber noch Generationen dauern!!"

Dr.Erika Roth-Limanowa, Wien

"Es war wieder einmal eine wunderbare Reise! Ich war fasziniert von den Fresken. Da wird es wohl einmal eine Korrektur der Kunstgeschichte des 13. Jahrhunderts geben. Tief beeindruckt war ich, wie Du den Bogen der geschichtlichen Entwicklung bis zum heutigen Stand mit all seinen Problemen gespannt hast und damit auch ein Verständnis geschaffen hast. Also wieder ein großes DANKE!"

Dr.Waltraud Greisinger, Wien

"Ich wünsche Ihnen auch weiterhin so eine glückliche Hand bei der Auswahl der Reiseziele und der Mitreisenden! Ihre" 

Barbara Kruggel, Freilassing

Herrn DI.Wolfgang Lyssy, einem aufmerksamen Beobachter und großherzigen Mitreisenden, verdanken wie die folgenden Bilder von der Armenienreise im Juni 2012, ein kleines, buntes Kaleidoskop der Reise bieten: die Gruppe bei einem Essen in einem kleinen Landgasthaus, dessen Investitionen vom bescheidenen ökonomischen Aufstieg des Landes zeugen; der alte historische Reichtum kommt im Tempel von Garni, der Kuppel in Etschmiadsin und der Akademie von Haghartsin zum Ausdruck; der kurdische Schafhirte, der zur religiösen Minderheit der Yeziden gehört, zeugt von der Toleranz, die in Armenien heute gelebt wird; die armen Frauen auf den Ständen vor dem Kloster Noravank verkaufen ihre im Hausfleiß erzeugten bäuerlichen, einfachen Produkte, um den Überlebenskampf in der neuen Zeit zu meistern;  und überall in den 1000en Kirchen dieses schönen und ernst-traurigen Landes brennen die Kerzen - als ein Symbol für die Hoffnung in diesem von der Geschichte so schwer gebeutelten Volkes mag das letzte Bild darstellen, das einen stolzen Vater nach der Taufe seines Kindes zeigt. Wir danken DI. Lyssy für diese Bilder, die so viele Stimmungen im liebenswerten und schönen Armenien einfangen:

Armenien

Armenien

Armenien

Armenien

Armenien

Armenien

Armenien

Armenien

Armenien

Anabasis

Manchmal ergeben sich einmalige Schnappschüsse, wie dieses Bild von Dr.Josef Glasl, das einen Teil der Gruppe der Südpolen-Reise  in der eigentlich nicht vorgesehenen und dann doch besichtigten Holz-Kirche in Haczow zeigt. Die Gruppe war fasziniert von diesem Extrapunkt und vor allem von den grandiosen Renaissance-Wandmalereien. Wir danken Dr. Glasl für dieses Foto!

Holzkirche in Haczow

Anabasis

"...es war eine sehr schöne und kulturell gehaltvolle Reise nach Westanatolien  mit vielen neuen Erkenntnissen, ein weiterer Mosaikstein im Verständnis europäisch-orientalischer Zusammenhänge und Fundamente. Bis zum nächsten Mal und beste Wünsche für einen schönen Sommer, mit freundlichen Grüßen"

Dipl.Ing. Walter Prause, Wien

"Wir haben das Gesehene in Westanatolien genossen und sind froh diese Reise miterlebt zu haben. Es ist ja fast schon „Eulen nach Athen tragen“, wenn ich über die professionelle Reiseleitung schwärme. Aber wir, Karin und ich, schätzen es, wenn Du mit Herz und persönlichem Engagement Dein Wissen an die Mitreisenden weitergibst."

Peter und Karin Lang, Wien

"Lieber Doktor Grothaus,
möchte mich nochmals für die wunderschöne und mehr als interessante Reise nach Armenien bedanken."

Dipl.Ing.Hans Kordik, Wien

Die Armenien-Reise vom 21.6. bis zum 26.6.2012 war geprägt von vielen tiefen Eindrücken und einer sehr harmonischen und interessierten Gruppe, die mit Engagement und Philanthropie dem reizvoll-schönen Land und von so vielen schweren Schicksalen geprägten Menschen begegnete. Dieses Gruppenfoto von Frau Kristin Pramböck spricht für sich. Wir danken Frau Pramböck:

Armenien

Anabasis

"Schön und gelungen war die Armenien-Reise, danke!"

Dr.Chritsoph und Dr.Hedwig Pfaffenwimmer, Steyr

"Lieber Max!
Wir hoffen, dass Ihr gut angekommen seid. Gratuliere zu Deinem Booklet und zu den hochinteressanten Erklärungen. Es war ein Vergnügen Dir zuzuhören."

Prof.DI.DDDr.Peter Landesmann, Wien

"Lieber Herr Dr. Grothaus!
Noch einmal: herzlichsten Dank dafür, daß Sie mir diese Reise nach Armenien noch ermöglichen konnten! Ich habe mich sehr wohl gefühlt unter Ihrer klugen, umfang- und abwechslungsreichen, hochkarätigen und warmen Führung. Beigefügtes Foto werden Sie vielleicht schon von der sympathischen Frau Lilian bekommen haben.Zugleich bitte ich Sie, mich für Georgien Anfang Mai nächsten Jahres vorzumerken. Einen schönen Sommer wünscht Ihnen"

Kristin Pramböck, Wien

"Sehr geehrter Doktor Grothaus, lieber Max,
Ich darf mich daher an dieser Stelle vielmals für die wunderbare Reise bedanken. Es ist ganz unglaublich, wie viel Schönes wir in dieser Zeit gesehen und wie viel Interessantes und Wissenswertes wir erfahren haben. Ich glaube, es wird noch eine ganze Zeit brauchen, um das alles einzuordnen und zu "verdauen". Also nochmals herzlichen Dank - wir freuen uns schon auf eine nächste Reise. Bis dahin liebe Grüße,

Susi und Dkfm.Ulrich Wessely, Heiligenkreuz

Immer wieder übermitteln uns Anabasisten schöne, interessante und stimmungsvolle Bilder, die unvergessliche Augenblicke auf Reisen dokumentieren.  Mag.Helga Gebauer-Littolff aus Wien, Eine begnadete Fotografin und Künstlerin,  hat uns nachfolgende Bilder von den letzten  Venedigreisen auf verborgenen Wegen von den Palästen der Serenissima  zu stillen Orten in der Lagune und von der musikhistorischen Reise "Venezia in musica" zukommen lassen. Diese Bilder zeigen, daß Mag.Helga Gebauer-Littolff einen scharfsinnigen Blick für das Schöne und Ausgefallene hat. Zu sehen sind Fresken aus der saletta della musica, einem barocken Kleinod ohnegleichen (das Deckenfresko, das die Musik verherrlicht, und das rührende Fresko, das die Mädchen des Oratoriums hinter den gemalten Gitterfenstern zeigt), das grandiose Treppenhaus im ospedale, ein Altarbilder in San Zanipolo von Lorenzo Lotto, das einen sog. Lotto-Teppich zeigt, sowie eine manieristisch geschwungene Rosette der Spätgotik - diese Bilder sind ein feinsinniges  Kaleidoskop der Venezianità:

Venedig

Venedig

Venedig

Venedig

Venedig

Venedig

Anabasis

Frau Mag.Helga Gebauer-Littolff verdanken wir auch die folgenden Aufnahmen, die auf der Treviso-Reise im März 2012 entstanden. Sie spiegeln ein wenig vom Panoptikum dieser Fahrt wider, das naturkundliche Aspekte, wie die Sile-Quellen, ebenso beinhaltete, wie die grandiosen spätmittelalterlichen Kirchen oder die Gaumenfreuden der Marva Trevigiana:

Trevisio

Trevisio

Trevisio

Trevisio

Trevisio

Anabasis

"Lieber Herr Dr. Grothaus! 
Nochmals herzlichen Dank für die großartige Reise nach Ungarn. Ihre Reisen sind deswegen so wertvoll, weil man so viele Anregungen bekommt und noch Tage danach darüber nachdenkt. Sie ist so verschieden von den Reisen anderer Reisebüros. Wir freuen uns über jede Reise." 

Dr.Fritz und Ilse Jung, Wien

"Danke für die wieder sehr eindrucksvolle Reise in unser Nachbarland Ungarn, das wir inzwischen aus einem anderen Blickwinkel zu sehen gelernt haben. Wir möchten uns daher gleich für die nächste Fahrt nach Südungarn vom 22.-23. 6. 2013 anmelden."

Ing.Gerhard und Dr.Monika Worlicek, Neunkirchen

Lieber Doktor,
ich werde mich in Zukunft bei den Reisen öfter an Ihren Tisch setzen müssen, um Ihren höchst interessanten Erzählungen und Weisheiten aus allen Gebieten des Lebens lauschen zu können.....:-) Liebe Grüße, bes. an Daniela :-))

Dr.Gerhard Eckhart, Wien