Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Aktuell Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Aktuell Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Aktuell Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Aktuell

Anabasis Reisen
9020 Klagenfurt, Linsengasse 60
Geschäftsstelle bei Casa Viva:
9020 Klagenfurt, Alter Platz 22
Tel. +43 463 51 60 28
E-Mail: info@anabasis.at

Bilder und Meinungen – Aktuell

Lieber Herr Dr. Grothaus,
auf der Budapest Reise sah und hörte ich viel Neues und Interessantes. Vielen Dank!
Mit besten Grüßen,
Krisztina Roesler-Schmidt

Mag.Krisztina Roesler-Schmidt, Wien

Wenn Anabasisten an einer geplanten Reise nicht teilnehmen können und stornieren müssen, bieten wir selbstverständlich auch das Booklet an, das bei vielen Flugreisen eigens vorbereitet wird. Die rund 30 Seiten umfassenden, kostenlosen Booklets beinhalten viele Detailinformationen, die man kaum oder nur sehr schwer finden kann. Ziel der Booklets ist, das Verständnis der zu bereisenden Kulturlandschaft zu fördern. Wir freuen uns sehr, wenn die Anabasis-Booklets so gut aufgenommen werden, wie von Frau Barbara Apien-Bennewitz und Herrn Dr.Fritz Schebeck, die leider an der Südalbanien- und Nordwestgriechenland-Reise leider nicht teilnehmen konnten:

Sehr gehrter Herr Dr. Grothaus,
wir haben uns über den Erhalt des Booklets zur Albanienreise sehr gefreut und danken dafür herzlich. Ihre Darstellung der geographisch, historisch, kulturell und politisch relevanten Fakten hat uns sehr beeindruckt und läßt uns umso mehr bedauern, dass wir diese Reise nicht mit Ihnen machen konnten. Besten Dank auch für die Übersendung des Programms der Anabasis-Reisen. Wir hoffen zuversichtlich, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Frau  Gemahlin eine schöne Vorweihnachtszeit,
mit freundlichen Grüßen
Barbara Apien-Bennewitz und Fritz Schebeck

 

Barbara Apien-Bennewitz und Dr.Fritz Schebeck, Wien

Lieber Max,
wie schon auf dem Schiff erwähnt - war die Reise nach Venedig für mich ein absolutes Highlight - ein Feuerwerk! Danke für dieses Geschenk !!! Ich bin sehr demütig und dankbar. Das ist bei Gott keine Selbstverständlichkeit! So gestärkt werde ich mich - wenn auch müde - wieder dem beruflichen Alltag widmen.
Ganz liebe Grüße an Daniela und dich, 
Andrea

Mag.Andrea Kirisits, MBA, Wien

Lieber Herr Dr. Grothaus,
ich möchte mich noch einmal herzlich bei Ihnen für die  Budapest-Reise bedanken.
Es waren drei wirklich spannende und kurzweilige Tage mit einer interessanten und vielschichtigen Gruppe der Presse-Club-Reise.
Vielen Dank und beste Grüße,
Bettina Braunsdorfer
"Presse"-Club, Wien

Bettina Braunsdorfer, Die Presse, Wien

Lieber Herr Dr. Grothaus!
Erfüllt von so vielen Eindrücken, zuerst von der Reise Albanien und Nord-Griechenland und jetzt auch von der Budapest-Reise, geblendet von der Schönheit der Orte, der Paläste, auch das Hotel, in welchen wir gewohnt haben, die ausgewählten Speisen, besonders der Abschluss in der „Villa Wilde Rose“, auch die musikalischen Beiträge…, die Aufzählung könnte ich noch fortsetzen -, möchte ich Ihnen Danke sagen! Sie wecken ein Verständnis für diese Länder, die in unserem Umfeld oft negativ beurteilt werden. Die Treffen und Gespräche mit Personen aus diesen Ländern machen mich nachdenklich und durch das Hintergrundwissen bekommt man doch eine andere Perspektive. Danke auch für Ihre Fürsorge Ihrer Vorinformationen – und zum Glück habe ich durch die Handy-Verbindung die Gruppe nicht verloren, weil die Erinnerungsfotos doch wertvoll sind…!
Alles Gute und viele herzliche Grüße, auch an Ihre Frau
Ilse Tomek

Ilse Tomek, Wien

Lieber Max,
herzlichen Dank-auch in Renates Namen-für die tolle Reise nach Budapest.
Herzliche Grüße,
Josef

Prof.Mag.Josef Szvetez, Graz

Lieber Herr Dr.Grothaus,
vielen Dank noch für das interessante, schöne Budapest Wochenende!
Herzlichen,lieben Gruß,
U.Eder 

Ute Eder, Großenzersdorf

Lieber Max,
wieder einen großen Dank an Dich dür die Reise nach Budapest. Eine  Gedachtnissreise, es  stiegen Erinnerungen auf, die ich längst  vergessen hab, man muss an einen Ort zurückkehren  um manches  erst wieder zu verstehen.
Salve,
Helga

Mag.Helga Gebauer-Littollff, Wien