Anabasis Reisen: Programme Anabasis Reisen: Programme Anabasis Reisen: Programme Anabasis Reisen: Programme Anabasis Reisen: Programme Anabasis Reisen: Programme Anabasis Reisen: Programme Anabasis Reisen: Programme Anabasis Reisen: Programme Anabasis Reisen: Programme

Anabasis Reisen
9020 Klagenfurt, Linsengasse 60
Geschäftsstelle bei Casa Viva:
9020 Klagenfurt, Alter Platz 22
Tel. +43 463 51 60 28
E-Mail: info@anabasis.at

Programme

2.2.- 4.2.2018: Genuss- und Kultur-Reise in das Veneto

Die Gaumenfreuden der Serenissima und eine der ältesten Kaffeetraditionen im Okzident, delikate Salumi und schmeichelnde Frischkäse, duftende Olivenöle und morbide Prosciutti, Hochburg des Risotto und Heimat des Radicchio Trevisano, die Kochkunst der Villeggiatura und Raffinessen aus Meer und Lagune, verführerisch perlende Weine und die süßen Genüsse der Dogen, die grandiose Kreation einer reichen Agrarlandschaft und die bewundernswerte Pflege ihrer kulinarischen Traditionen – eine Kultur- und Genussreise in das Veneto

anmelden

23.2. - 25.2.2018: Ravenna

Glanzvolles Erbe von Cäsaren und Patriarchen, mystische Schnittstelle von Orient und Okzident, Hotspot an der Schwelle zwischen Antike und Mittelalter, anmutige Mosaiken und imposante Basiliken, die folgenschwere Transformation des Christentums und eine verborgene Wiege europäischer Identität: Ravenna

anmelden

9.2.-18.2.2018: Iran

Faszinierendes Land der zeitlosen Weisheiten Zarathustras und einer geopolitisch vererbten Großmachtpolitik, Jahrtausende alter Mystik und hoch-geschätzter Literatur, stimmungsvoller Paradies-Gärten, verborgener spiritueller Kleinodien und imposanter Paläste: Iran

anmelden

23.3. - 4.4.2018: Laos-Yunnan-Nordthailand

Den Mekong entlang: Jahrtausende alte Völkerpforte Südostasiens und quirliges Tor zwischen Himalaya und Indochina, verborgene Refugien Buddhas und Land sympathischer Gelassenheit, schillernder Opium-Wohlstand und zukunftsorientierte Boom-Region, endlose Urwälder und Allmacht des Wassers. Von Nordthailand über Yunnan nach Laos

anmelden

13.4. - 15.4.2018: Treviso und die Marca Trevigiana

Sympathische Stadt des Wassers und der Kanäle, Hochburg feinsinniger Künste und subtiler Lebensfreude, Hort geschäftstüchtiger Patrizier und großzügiger Mäzene, anmutiges Arkadien der Serenissima und kommerzielles Tor Venedigs in den Norden, Jahrhunderte lang gewachsene Urbanität und bukolisch-kultivierte Villeggiatura: Treviso und die Marca Trevigiana

anmelden

19.4.-22.4.2018: Von Modena nach Parma

Hochburg von Prosciutto und Balsamico, Parmesan und Culatello, Tortelloni und Lambrusco; Seelen-erwärmende Künste und kultivierte Lebensfreuden, pulsierende Urbanität wahrer Italianità und stimulierende Rivalität zwischen kunstsinnigen Fürsten, ehrgeizigen Päpsten und schlauen Patriziern: Eine Genuss- und Kulturreise von Modena nach Parma

anmelden

27.4.-1.5.2018: Von Santiago de Compostela nach Porto

Santiago! Anmutige Landschaft spiritueller Einkehr und lebensbejahender Weinfreuden, Hort mittelalterlich-christlicher Identität, Wiege der Reconquista und befruchtendes Stimulans von Orient und Okzident, Orte impulsiven Aufbruchs und langwährenden Niedergangs. Von Santiago de Compostela nach Porto:
Galicien und Nordportugal

anmelden

10.5.-13.5.2018: Vojvodina und Banat von Temesvar

Der serbische Mythos und sein tolerantes altösterreichisches Exil, sympathisch verschlafene Biedermeieridyllen und mythenreiche Schlachtfelder der Türkenkriege, der satte Wohlstand von Getreidehandel und die fruchtbaren Weiten des südlichen Pannonien, stille Europäisierung des byzantinischen Erbes und verborgene Grandezza von Sezession und Art Nouveau. Mitteleuropas spannende multikulturelle Peripherie: die Vojvodina und das Banat. Von Belgrad nach Temesvár.

anmelden

17.5.-21.5.2018: Lemberg, Galizien, Bukowina

Wo Menschen und Bücher lebten: Lemberg und Czernowitz, das Schtetl und die Kosaken. Von Galizien über Lodomerien und Podolien in die Bukowina: Europas grandiose kulturelle und konfessionelle Vielfalt jenseits der Karpaten

anmelden

26.5.-27.5.2018: Westungarn

Ein selbstloser Fürst als Arzt der Armen und ein philanthroper Magnat als zukunftsorientierter Reformer, das Stimulans des Bernsteinhandels und die Stagnation der Türkenkriege, Orte optimistischen Aufbruchs und absolutistischer Repression, konfessionelle Vielfalt und vorbildliche Multilingualität, Landschaft kultivierter Lebensfreuden und ein vergessenes Schlachtfeld, das Altösterreichs Werden mitbestimmte: Westungarn

anmelden

26.5.-2.6.2018: Auvergne

 

Erloschene Vulkane, romanische Kostbarkeiten, mittelalterliche Stadtensembles, Pilgerwege. Die Auvergne:  Frankreichs unbekannte Mitte  

anmelden

29.5.-4.6.2018: Armenien

Majestätische Bergwelten und eine der ältesten Kulturlandschaften der Menschheit, mythische Heimat des frühen Christentums und Jahrtausende alte Völkerpforte Eurasiens: Armenien - vom Ararat in den Kaukasus

anmelden

8.6.-10.6.2018: Nordwestböhmen und Sudetenland

Altösterreichs Manchester und pulsierende Urbanität, agrarischer Wohlstand  und feudale Renten-Mentalität, glanzvolle Fürstenresidenzen und industrielle Kernkompetenzen, befruchtender Wettbewerb von Sprachen und Konfessionen, pittoreske Flusstäler und weltberühmter Hopfen - altreiche Landschaften zwischen Erzgebirge und Elbe. Von Melnik über Leitmeritz und Aussig nach Teplitz-Schönau. Der Elbe entlang durch Nordwestböhmen und das Sudetenland

anmelden

9.-17.6.2018: Bretagne

Kalvarienberge, Klöster, Kreuzgänge, Dolmen und Menhire. Vom Golf von Morbihan über die Pointe-du-Raz zur Klosterburg Saint-Michel. Auf intensiven Wegen durch die bezaubernde Bretagne

anmelden

20.6.-24.6.2018: Auf den Spuren des Deutschen Ritterordens

Mythenreiches Land des Deutschen Ritterordens und der unberührten Seen, der nordischen Weiten und des endlosen Himmels, des Bernsteins und der Hanse, des konfessionellen und ethnischen Wettbewerbs: Masuren, Ostpreußen und Nordostpolen

anmelden

30.6.2018: Paläste Venedigs

Zu Gast in den Palästen der Serenissima. Auf verborgenen Wegen durch den alten Glanz und morbiden Charme Venedigs.

anmelden

10.8.-20.8.2018: Ladakh

Buddhas tantrisches Erbe und mystische Tempel, das Vermächtnis Avalokiteshvaras und asketische Meditation, die über-
wältigenden Bergwelten des Himalaya, imposante Klosterburgen und die Pforte in den Himmel, wo Tibets Geist unverdrossen weht:
Ladakh

anmelden

20.9.-23.9.2018: Bulgarien

Der mystische Atem von Byzanz und stimmungsvolle Klosterkirchen, uraltes Land des Goldes und reicher Agrartradition, der konfessionellen Toleranz und ethnischen Vielfalt, Europas bunt schillernde Peripherie und strategisches Tor in den Orient: Bulgarien. Vom Schwarzen Meer in die Bergwelten des Balkans

anmelden

Programm Vorschau 2018.II

Auch in der zweiten Jahreshälfte haben wir viel vor. Hier erfahren Sie mehr über unsere Reisevorhaben zwischen August und November 2018.

anmelden