Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Aktuell Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Aktuell Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Aktuell Anabasis Reisen: Bilder und Meinungen: Aktuell

Anabasis Reisen
9020 Klagenfurt, Linsengasse 60
Geschäftsstelle bei Casa Viva:
9020 Klagenfurt, Alter Platz 22
Tel. +43 463 51 60 28
E-Mail: info@anabasis.at

Bilder und Meinungen – Aktuell

Sehr geehrter Hr. Dr. Grothaus!

Wir wollen uns nochmals für die Reise nach Zypern und die ausführlichen Erklärungen dazu bedanken.

Hochachtungsvoll,

Josef Lörincz und Michael Lörincz-Kracher, Großhöflein

Lieber Herr Dr. Grothaus,

wir konnten uns gestern nicht mehr Auf Wiedersehen sagen, ich bedanke mich daher mit Mail für diese Reise, sie war in jeder Hinsicht ein Vergnügen und eine Bereicherung. Für mich ein guter Einstieg in das "normale Leben ".

Danke und bis zum nächsten Mal,

Christiane Grün-Müller

Dr.Christiane Grün-Müller, Wien

Lieber Max,

hat uns schwer beeindruckt, das Land Israel und die Reise dorthin und danke für die Deine Mühe mit der Ausarbeitung der Vorträge und des Booklets. Ich kann dann wunderbar die Reise nach arbeiten und mich mit den Karten beschäftigen, alles was ich rudimentär weiß, vertiefen.

So freuen wir und auf die nächste Reise!

Mit herzlichen Grüßen und Dank,

Martha & Richard

Martha und Richard Bayer, Wels

Lieber Max,

 

Ravenna, die Unscheinbare! Solo a prima vista - hält sich zurück, ihre imperiale Inszenierung 

birgt sie hinter Mauern monumentaler Kirchenschiffe und Mausoleen. Man muss ihr

schon unter die Außenhaut kriechen, um vom Glanz ihrer Strahlkraft erleuchtet zu werden!

Was für ein Glanz und welche Könnerschaft! A propos: Die unendlichen Sterne habe ich

nicht gezählt, Franco hat sie aus dem kleinen Finger geschüttelt, aber nirgendwo sonst

habe ich so unzählige Male die "Hand Gottes" aus dem Himmel Richtung Erde dräuen gesehen. 

Habe es nicht geschafft, die (in diesem Fall natürlich segensreichen - oder doch nicht immer?!)

göttlichen "mani sulla città" auf eine verlässliche Summe zu bringen. Beim nächsten Mal Franco 

fragen!

 

Comacchio das anschauliche Beispiel dafür, was die Zeitläufte mit sich bringen und wieder

verschwinden lassen. Steht man auf der Brücke, weht dort noch ein Hauch vergangener 

Geltung. 

Das eisgekühlte Tafelbild maritimer Jagdbeute in der Pescheria war die pittoreske Einstimmung auf 

Flavios Chef d'Oeuvre! 

 

Ein Kompendium dicht gedrängter Eindrücke, die wir noch in unseren Gehirnwindungen

verstauen - danke für eine erlebnisreiche, auch multisensorische Reise!

 

Viel Freude mit Eurem "Frischling", es ist wunderschön, die kleinen Menschlein beim Werden

zu begleiten!

Liebe Grüße,

Heidrun + Franz.

 

PS - Wo waren die Raben, ich sah nur Tauben! 

(Mein kluges Buch sagt, "Raben" war der deutsche Name von Ravenna.)

Heidrun Strasser und Franz Nauerschnig, Wien

Seiten: